Das Bild zeigt einen Teil einer Tastatur. Auf der Enter-Taste ist ein Einkaufswagen abgebildet.

Wie man Fakeshops im Internet erkennt: Tipps und Tricks

Das Internet bietet eine bequeme Möglichkeit, Produkte online zu kaufen, aber gleichzeitig birgt es auch Gefahren in Form von Fakeshops. Diese betrügerischen Online-Shops sehen oft täuschend echt aus und locken ahnungslose Käufer:innen in die Falle. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie Fakeshops im Internet erkennen können und sicher online einkaufen können.

1. Achten Sie auf die Website-URL:

Oft verrät bereits die URL – also die Internetadresse, die Sie in der Adresszeile Ihres Browsers finden – eines Online-Shops viel über seine Seriosität. Überprüfen Sie die Schreibweise der URL sorgfältig. Fakeshops verwenden manchmal ähnlich klingende Domainnamen, um echte Shops nachzuahmen. Achten Sie auf Rechtschreibfehler oder seltsame Zusätze in der URL. Ein echter Online-Shop sollte eine klare und korrekte URL haben.

2. Überprüfen Sie das Impressum:

Jeder seriöse Online-Shop ist gesetzlich verpflichtet, ein Impressum mit Kontaktdaten anzugeben. Fehlt ein Impressum vollständig oder sind die Angaben unvollständig oder zweifelhaft, sollten Sie vorsichtig sein. Ein fehlendes Impressum ist ein deutliches Warnsignal für einen potenziellen Fakeshop.

3. Bewertungen und Erfahrungsberichte:

Suchen Sie nach Bewertungen und Erfahrungsberichten über den Online-Shop. Nutzen Sie unabhängige Bewertungsplattformen oder soziale Medien, um herauszufinden, was andere Kunden über den Shop sagen. Wenn es kaum oder nur positive Bewertungen gibt, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass die Bewertungen gefälscht sind. Seien Sie skeptisch bei überwältigend positivem Feedback. Die Verbraucherzentrale bietet zudem einen Fakeshop-Finder an, der Ihnen bei der Überprüfung eines Shops behilflich sein kann.

4. Preise, die zu gut sind, um wahr zu sein:

Wenn die Preise für Produkte erheblich niedriger sind als bei anderen etablierten Händlern, sollten Ihre Alarmglocken läuten. Fakeshops locken oft mit extrem günstigen Angeboten, um Kunden anzulocken. Vergleichen Sie die Preise mit anderen Online-Shops, um sicherzustellen, dass sie realistisch sind.

5. Zahlungsmethoden und Sicherheit:

Seröse Online-Shops bieten verschiedene sichere Zahlungsmethoden an, wie Kreditkarte, PayPal oder Kauf auf Rechnung. Seien Sie vorsichtig, wenn nur Zahlungen per Vorkasse oder Bargeld akzeptiert werden. Ein sicherer Online-Shop wird außerdem über eine verschlüsselte Verbindung (erkennbar an „https“ und einem Schlosssymbol in der Adressleiste) verfügen, um Ihre persönlichen Daten zu schützen. In einem fremden WLAN sollten Sie zudem ein VPN nutzen um Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

6. Kontaktmöglichkeiten:

Versuchen Sie, den Kundenservice zu kontaktieren, bevor Sie einen Kauf tätigen. Ein seriöser Online-Shop sollte klare Kontaktinformationen anbieten und auf Anfragen angemessen reagieren. Fehlende oder unklare Kontaktmöglichkeiten könnten auf einen Fakeshop hinweisen.

7. Vertrauen Sie Ihrer Intuition:

Letztendlich sollten Sie immer Ihrer Intuition vertrauen. Wenn etwas nicht stimmt oder sich nicht richtig anfühlt, ist es ratsam, den Kauf abzubrechen und nach einem anderen, vertrauenswürdigen Anbieter zu suchen.

8. Fazit:

Zusammenfassend ist es entscheidend, beim Online-Shopping wachsam zu sein und die genannten Schritte zu befolgen, um Fakeshops zu erkennen. Indem Sie aufmerksam sind und die Seriosität eines Online-Shops gründlich überprüfen, können Sie sich vor betrügerischen Machenschaften schützen und sicher im Internet einkaufen. Denken Sie daran, dass es besser ist, auf Nummer sicher zu gehen, als Opfer von Online-Betrug zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

20 − eins =